ART AND MS KONINGSDAM - Motion
25950
post-template-default,single,single-post,postid-25950,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-10.1.2,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1,vc_responsive

ART AND MS KONINGSDAM

Was haben Kunst und Kreuzfahrten miteinander gemeinsam? Eine auf den ersten Eindruck ungewöhnliche Kombination, wurde nun auf der MS Koningsdam realisiert. Die Koningsdam ist ein Kreuzfahrtschiff der Holland America Line und das Typschiff der Pinnacle-Klasse. Seine Jungfernfahrt hatte das Schiff im April 2016. Seitdem ist der Luxusdampfer  in Amsterdam stationiert und steuert vorwiegend Skandinavien sowie die Ostsee an. Außerhalb der Sommersaison befährt die Königsdame das Mittelmeer, im Winterhalbjahr fährt sie ab Fort Lauderdale in Richtung Karibik.

Doch was hat das Ganze jetzt mit Kunst zu tun? Die Holland America Line ist dafür bekannt, ihre Schiffe nicht nur mit exklusivem Interieur auszustatten, sondern auch mit beachtlichen Kunstsammlungen. So findet man an Bord der Kreuzfahrtschiffe antike Gemälde, zeitgenössische Malereien und avantgardistische Skulpturen. Und diesem High-Quality- Ruf in Sachen Art-Selektionen macht die MS Koningsdam alle Ehre.

Three Bambi pieces by Paco Raphae

 

Gemeinsam mit dem wohl renommiertesten Designer im Hotelbereich, Adam D. Tihany, Architekt Bjørn Storbraaten und den Kuratoren von ArtLink sowie YSA Design wurde das Innenleben des Kreuzfahrtschiffes zum Leben erweckt. Lichtdurchflutete Räume mit weich fließenden Kurven bieten Platz für 2.650 Gäste und jede Menge Kunst.

Getreu dem Motto “The architecture of music” wurden 1.920 Kunstwerke von Künstlern aus der ganzen Welt ausgestellt, die sich dem Thema Musik, Unterhaltung und Bewegung widmen. So finden sich sowohl im Innenbereich als auch auf den Außendecks Fotografien, Gemälde, Illustrationen, Drucke und Skulpturen mit einem Gesamtwert von über 3,5 Millionen Euro.

Das imposanteste und auch teuerste Kunstwerk an Bord befindet sich im zentralen Atrium. Der Raum erstreckt sich über drei Decks und wird von einer luftigen Edelstahl-Skulptur geziert. „Harps“ heißt das 7-Tonnen-Gebilde und ist mit einem geschätzten Wert von mehr als einer halben Million Euro das Herzstück des Schiffes.

Athletic Shoe by Damilola Odusote

 

Das meistdiskutierte Werk trägt den Namen „Rabbit“ und findet sich an Deck der MS Koningsdam in nicht zu übersehendem Grün. Das possierliche Tierchen wurde von den US-amerikanischen Künstlern Tim Berg und Rebekah Myers entworfen und besteht aus glasverstärktem Kunststoff. Andere Stücke zeigen berühmte Musiker und Prominente wie Marilyn Monroe oder Jimi Hendrix, letzteres vom deutschen Künstler Kai Schäfer.

One of a kind, Honest to Goodness by Tim Berg & Rebekah Myers

 

Aber auch Skulpturen wie die goldenen Schuhe von Damilola Odusote und experimentelle Kunst wie das namenlose Werk des Kanadiers Bradley Hart, der Farbe so in Luftpolsterfolie injiziert hat, dass es wie ein Mehrfachportrait aussieht, können sich sehen lassen. Auf jeden Fall eine Reise wert!

Untitled by Bradley Hart

No Comments

Post A Comment

%d Bloggern gefällt das: