Zeitenwende - Motion
25867
post-template-default,single,single-post,postid-25867,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-10.1.2,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1,vc_responsive

Zeitenwende

Was noch vor Jahren undenkbar schien: Dieter Zetsche, der Vorstandsvorsitzende der Daimler AG und Leiter von Mercedes-Benz Cars, trägt immer häufiger bei Events Jeans und eine legere Jacke. Keine Krawatte. Das hat weniger damit zu tun, dass er keine Lust mehr verspürt auf die uniformen grauen Anzüge, sondern das neue Outfit soll auch einen neuen Geist verkörpern helfen. Beim ehrwürdigen schwäbischen Unternehmen weht jetzt der Gründerspirit der innovativen Start-ups, die im Silicon Valley die Zukunft umreißen. Bei der Pariser Automesse vor wenigen Wochen verkündete er den Startschuss für das große Umdenken: Die Strategie für die Zukunftsmobilität lautet: Unter dem Begriff EQ startet eine eigene Reihe mit rein elektrischen Fahrzeugen, die vorne einen Stern tragen werden, außerdem konzentriert sich das Unternehmen noch stärker auf Themen wie Vernetzung, autonomes Fahren und Sharing-Modelle. Wie Volkswagen und BMW sieht auch Mercedes-Benz die Notwendigkeit, eine eigene Batteriefertigung zu gründen, um auch diese Zukunftstechnologie nicht ausschließlich den USA und China zu überlassen.

No Comments

Post A Comment

%d Bloggern gefällt das: