Open Sea - Motion
9026
post-template-default,single,single-post,postid-9026,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-10.1.2,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1,vc_responsive

Open Sea

Die Costa Smeralda ist das Segelmekka für die High Society. Die raue See und die Ruhe machen die Küste im Norden Sardiniens gerade für anspruchsvolle Segelsportfreunde reizvoll. Das Modehaus Loro Piana hat diese Chance erkannt und veranstaltet jeden Sommer eine Regatta für Superyachten.

Die Küste im Norden Sardriniens ist rau. Hier tobt das Mittelmeer, zeigt seine Kraft und sieht dabei wunderschön aus: Das Blau ist so kraftvoll wie der Wellengang. Das gefällt dem Segelyachten-Jetset. In malerischer Kulisse mit den Naturgewalten kämpfen – das ist die perfekte Kombination. Die nördliche Küste Smeralda hat sich so zu einem Mekka des Jetsets entwickelt. Klassische Architektur, bezaubernde Dörfer, die Ruhe vor dem Massentourismus reizen genau so wie die stilvollen Yachtclubs mit ihren Infinity-Pools, gutem Essen und einer Privatheit, die man an der Côte d`Azur kaum noch findet. Hier ist man unter sich. Dazu war nicht gerade wenig Vorarbeit vonnöten: Karim Aga Khan, Oberhaupt der Ismailiten und einer der einflussreichsten Großindustriellen Europas, hat seit den sechziger Jahren sehr viel Geld und Liebe in die Costa Smeralda investiert. Viele Grundstücke gehören zu seinem Privatbesitz. Er erkannte das Potenzial und schuf einen Ort, der leiser ist als St. Topez und Nizza. Porto Cervo gilt dabei als Zentrum: Hier hat der „Yacht Club Costa Smeralda“ einen exklusiven Club für die segelbegeisterten Abenteurer dieser Welt.

Die beiden Chefs und Brüder Pier Luigi.

Die beiden Chefs und Brüder Pier Luigi.

Die raue Küste begeistert nicht nur die beiden Chefs und Brüder Pier Luigi.

Die raue Küste begeistert nicht nur
die beiden Chefs und Brüder Pier Luigi.

Und diesen besonderen Ort nutzt die Edelmarke Loro Piana. Dieser exklusive Konzern ist der Experte für Kaschmir und Wolle. Seit 1800 arbeitet das Familienunternehmen an der Herstellung von feinsten Fasern. Darin ist es weltweit Spitzenreiter. Die beiden Brüder Pier Luigi und Sergio, die den Konzern heute führen, kennen ihre Klientel genau: Neben der feinsten Wolle interessiert sie der Segelsport und die Exklusivität. Porto Cervo mit seinem schicken Yachtclub kann diese ebenso bieten wie Loro Piana. Seit nunmehr drei Jahren veranstaltet das Unternehmen im Juni eine Regatta mit gerade mal dreißig Yachten – den vielleicht schönsten der Welt. Sie müssen alle über 24 Meter lang sein und sind mehr Liebhaberobjekte als Geldanlage – auch in den Augen ihrer Eigner. Der Cup eröffnet die europäische Segelyachten- Saison der internationalen Segel-Society mit Events im Yachtclub, einer Auswahl der besten Regatta-Teams und den absolut passenden Produkten von Loro Piana: Neben den klassischen Pullovern und Schals gibt es jetzt auch den ersten Gore-Tex-Windbreaker, der aus dem besteht, wofür das Unternehmen weltweit bekannt ist: aus hochwertigen Stoffen – sodass auch ein Törn bei hohem Wellengang nicht zur ganz persönlichen Klimakatastrophe wird.

Der neue Windbreaker von Loro Piana folgt dem patentierten Storm System – der Stoff wurde auf natürlicher Basis gefertigt.

Der neue Windbreaker von Loro Piana folgt
dem patentierten Storm System – der Stoff
wurde auf natürlicher Basis gefertigt.

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.

%d Bloggern gefällt das: